Link verschicken   Drucken
 

Mathematisches Grundverständnis/Entenland

Im Kindergarten erwerben die Kinder, spielerisch, mit Spaß, viel Phantasie und Freude, das mathematische Grundverständnis. In der täglichen Arbeit mit den Kindern finden sich viele Gelegenheiten, Zahlen zu erkunden.

 

Das Vergleichen, ordnen, benennen, messen und abschätzen finden die Kinder beim:

  • Zählen der Kinder im Morgenkreis
  • Wochentage und Monate im Morgenkreis benennen
  • Simultanes Mengenverständnis bei Würfelspielen
  • Bei Ausflügen finden sich immer zwei Kinder zusammen
  • Jahreszahlenhüpfen bei Geburtstagsfeiern
  • Erkennen und benennen von Raum-Lage; oben, unten, links rechts
  • Geometrische Formen erkennen und benennen, durch z.B. Faltarbeiten
  • Messen und vergleichen der Kinder untereinander

 

Neu bei uns in der Krippe und im Kindergarten ist das Entenland.

 

Entenland

Das Projekt „Entenland“ richtet sich an die Kinder im Alter von zweieinhalb bis fünf Jahren. Es baut auf das schon im letzten Jahr eigeführte Projekt „Zahlenland“ für die Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren auf.

Es wurde entwickelt, um die Kinder an verschiedene Methoden heranzuführen, die ihnen helfen sollen, Wissen über die Welt aufzubauen und mit ihrem eigenen Leben zu verbinden. Hierzu gehören Fertigkeiten wie Ordnen, Sortieren, Orientierung in der Zeit, Orientierung im Raum, sowie erstes Herantasten an den Spielwürfel und das Zählen.
Die sprachliche Entwicklung ihres Kindes wird zum Beispiel durch Gesprächsrunden, Rätsel, Reime und Geschichten vom Entenkind dabei gefördert.